Beiträge finden

Ein würdiges Gedenken muss möglich sein

Brief an OB Salomon bezüglich des Brunnens am Platz der alten Synagoge
Ein würdiges Gedenken muss möglich sein

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

bitte tragen Sie doch Sorge, dass möglichst bald Hinweistafeln, unabhängig von weiteren Überlegungen bezüglich eines Gedenkkonzeptes, am Brunnen auf dem Platz der alten Synagoge aufgestellt werden, die in mehreren Sprachen darauf hinweisen, warum dieser Brunnen so dort entstanden ist. Den BesucherInnen des Platzes ist es nicht möglich, den mahnenden Charakter des Brunnens zu erkennen. So können diese keine Haltung zu dem Mahnmal einnehmen.

Was wir im Haushalt 2017/18 erreicht haben

Der Haushalt ist beschlossen. Zeit ein Ré­su­mé zu ziehen.
Was wir im Haushalt 2017/18 erreicht haben

Da ging sogar mehr, als wir selber anfangs gedacht hätten! Ganz oben auf unserer Wunschliste standen, wie schon vor zwei Jahren, der 2. Bauabschnitt des Skateparks im Dietenbach (200.000 EUR), ein Zuschuss für’s ArTik, der nun den Namen auch verdient (jeweils 25.000 EUR Renovierungszuschuss und Planungszuschuss, sowie 22.000 EUR jährlich extra für Miete), die Schaffung der Stelle eines/r Popbeauftragten (25.000 EUR jährl.) und die Einrichtung pädagogischer Stadtführungen für SchülerInnen zur Antisemitismusprävention (20.000 EUR für beide Jahre). Diese Projekte sind nun alle beschlossen.