Ein Nachttaxi muss für alle Frauen finanzierbar sein!

Monikas Rede zum Grundsatzbeschluss zur Einführung eines Frauen.Nachttaxis im Gemeinderat vom 27.06.2017
Ein Nachttaxi muss für alle Frauen finanzierbar sein!

Herr OB, meine Damen und Herren,

es ist sehr erfreulich, dass wir heute den Grundsatzbeschluss zur Wiedereinführung des Frauen-Nachttaxis auf der Tagesordnung haben.

In den Jahren 1991 bis 2003 gab es in Freiburg ein sehr erfolgreiches Frauen-Nachttaxi. Auch ich habe regen Gebrauch davon gemacht. Als es abgeschafft wurde, waren finanzielle Gründe ausschlaggebend und viele sagen – auch ich gehöre dazu – dass es niemals hätte abgeschafft werden sollen. 14 Jahre ohne Frauen-Nachttaxi scheinen endlich ein Ende zu finden – und das ist sehr gut so!

Frauen sind häufiger Opfer von sexualisierten Übergriffen. Frauen sind daher in ihrem Freizeitverhalten oft vorsichtiger als Männer. Bei Töchtern machen sich Eltern mehr Sorgen, wenn sie abends oder nachts unterwegs sind als bei Söhnen. Vorsicht ist Frauen in unseren Städten und Dörfern anerzogen.

Ich kenne kaum eine Frau meines Alters, die nicht mindestens einmal in ihrem Leben eine als unangenehm oder bedrohlich empfundene Situation erleben musste, als sie alleine im Dunkeln unterwegs war. Vielen ist zum Glück nichts passiert, außer dass sie dieser Situation ausgesetzt waren und sich danach oft anders verhalten haben, zumindest zeitweise. Nach den Morden letzten Jahres hat sich, wie alle Vorrednerinnen bereits gesagt haben, das Sicherheitsgefühl der vieler Frauen in Freiburg leider deutlich verschlechtert, sodass der Wunsch nach einem Frauen-Nachttaxi noch deutlicher an Stadtverwaltung und Fraktionen herangetragen wurde.

Wir haben vor wenigen Monaten hier im Hause den Sicherheitspakt mit dem Land Baden-Württemberg beschlossen – außerhalb der Haushaltsverhandlungen wohlgemerkt – und dafür kurzerhand ca. 2 Mio. € bereitgestellt. Teil dieses Paktes waren Maßnahmen, die wir nicht für notwendig, oder die wir gar für schädlich halten. Frau Vogel hat bereits drauf hingewiesen, für die kommenden Haushalte sind 1,2 Mio. € jährlich kalkuliert, sodass wir mit unserem Antrag auch nur einen Bruchteil davon als Maximum kalkulieren.

Ein Frauen-Nachttaxi einzuführen ist in diesem Zusammenhang geradezu billig – auch mit unserem Änderungsantrag. Wir können daher nicht verstehen, dass es damals nicht Teil des großen und teuren Pakets sein konnte.

Was der ganz große Vorteil ist: ein Frauen-Nachtaxi trägt auf jeden Fall dazu bei, dass Frauen sicher nach Hause kommen und sich daher auch frei in der Stadt bewegen können. Sie kommen mit dem Frauen-Nachttaxi sicher nach Hause. Sei es, weil sie auf einer Party waren, sei es, weil sie gearbeitet haben – oder sei es, weil sie jemanden besucht haben und dort nachts wieder weg wollen oder müssen.

Weswegen wir auch dagegen sind, dass es nur einen zentralen Abfahrtsort in der Stadt gibt. An einen zentralen Ort muss eine Frau nachts auch erst kommen. Und wenn sie nicht aus der Innenstadt kommt, wird dieser Ort für sie nicht unbedingt gut zu erreichen sein. Auch wenn sie aus der Innenstadt kommt, wollen Frauen alleine nicht unbedingt an einen zentralen Abfahrtsort gehen und dort alleine (oder vermutlich auch bald zusammen mit anderen Frauen) warten. Wir wollen, dass eine Frau, die nachts nach Hause möchte, sich ein Frauen-Nachttaxi rufen kann und von diesem von dort, wo sie sich gerade aufhält, bis zu sich nach Hause fahren kann.

Und wir wollen, dass das für alle Frauen finanzierbar ist. Daher lehnen wir den Vorschlag der Verwaltung, dass das Taxi 7-8 € kosten soll, ab. Wir erachten einen Betrag von 3 € für angemessen. 3 € sind mehr als ein Einzelfahrschein der VAG kostet. 3 € sind eventuell ähnlich viel, wie ein geteiltes Taxi mit anderen Menschen kosten würde – wenn die Strecke nicht allzu lang ist. Da wir aber wollen, dass alle Frauen alleine und unabhängig in Freiburg unterwegs sein und sich sicher fühlen und bewegen können, darf der Preis nicht von vorneherein dazu geeignet sein, bestimmte Frauen auszuschließen.

 

Wir bitten Sie um Zustimmung zu unserem Antrag und freuen uns, wenn bald viele Frauen mit dem Frauen-Nachttaxi in Freiburg unterwegs sind und die Stadt genießen.

Vielen Dank