Sachstand Dreisamboulevard

mündliche Anfrage in der Sitzung des Gemeinderates vom 21.05.2019
Sachstand Dreisamboulevard

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Martin Horn,

der Stadttunnel befindet sich in der Entwurfsplanung. Diese soll bis voraussichtlich 2020 oder 2021 abgeschlossen sein. Das würde bedeuten, dass für eine interdisziplinäre Entwurfsplanung der Gesamtmaßnahme mit Landschaftsarchitekt*innen, Stadtplaner*innen und Verkehrsplaner*innen lediglich ein begrenzter Zeitraum zur Verfügung stehen würde. In diesem Zeitraum sollen laut verschiedenen Aussagen Bürgerbeteiligungsprozesse und die Entwurfsplanung der Oberflächengestaltung stattfinden.

Bei einem Projekt dieser Größenordnung erwarten wir hier ebenfalls einen Wettbewerb für eine Oberflächengestaltung. Das zusammen ist ein sportlicher Zeitplan. Wir sind uns zwar sicher, dass die Stadtverwaltung das schaffen würde, aber bei einem Projekt, welche so grundlegend die Stadt verändern wird, halten wir es für wichtig, früh und intensiv mit der Stadtbevölkerung in die Debatte zu gehen und diese an der Planung eines möglichen Boulevards zu beteiligen. Dieser Boulevard könnte und wird bei Realisierung die Stadt nachhaltig prägen, die Stadt wird nichts verlieren hier früh mit Planung und Diskussion zu beginnen.

Deshalb habe ich hier ein mündliche Anfrage. Über eine Beantwortung in der kommenden Sitzung der Begleitgruppe Stadttunnel würde ich mich sehr freuen:

  • Wie ist der Sachstand zur Oberflächenplanung seitens der Stadtverwaltung?
  • Gibt es seitens der Stadtverwaltung eine Grobterminplanung für die weiteren Schritte Richtung einer Oberflächenplanung, wenn ja könnten Sie uns diese mitteilen?
  • Gibt es bereits bauliche oder planerische Hindernisse aus Sicht der Stadtverwaltung, die einem möglichen Dreisamboulevard im Wege stehen, bezüglich der Szenarien einer Tunnelsperrung oder einem Rettungswegekonzept?
  • Gibt es schon ein Konzept für eine breitere und niedrigschwelligere Bürgerbeteiligung, ich bitte Sie die bisherige zum Stadttunnel hier nicht zum Vorbild zu nehmen?

Herzlichen Dank.

mündliche Anfrage von Simon Waldenspuhl in der Sitzung des Freiburger Gemeinderates vom 21.05.2019